07.09.2017

von DRK B° RB

Welt-Erste-Hilfe-Tag 2017

Unfälle in den eigenen vier Wänden nehmen zu – Erste Hilfe geht jeden an

DRK: Erste Hilfe

Mehr als eine Million Menschen verunglücken jährlich in Deutschland in ihrem häuslichen Umfeld. Laut Schätzungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz- und Arbeitsmedizin sind fast 10.000 Unfälle tödlich. „Zu Hause kann jeder von uns völlig überraschend in die Situation kommen, seiner Frau, seinem Kind oder dem Nachbarn ganz schnell helfen zu müssen“, sagt DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters anlässlich des diesjährigen Welt-Erste-Hilfe-Tages am 9. September 2017. „Deshalb stehen unsere Aktionen in diesem Jahr im Zeichen der Erste Hilfe bei Unglücksfällen in den eigenen vier Wänden. Diese haben in den letzten Jahren stetig zugenommen." 

In ganz Deutschland plant das Deutsche Rote Kreuz Aktionen, um auf das breite Angebot von Rotkreuzkursen aufmerksam zu machen. „Ob als Erste-Hilfe-Anfänger oder zur Auffrischung, ob Erste Hilfe speziell für Kinder, im Betrieb oder für ältere Menschen – das Rote Kreuz hat für jede Ausgangssituation den richtigen Kurs, um helfen zu lernen“, sagt DRK-Präsident Seiters. „Auch Kinder können schon behutsam an das Thema herangeführt werden. Deshalb fordert das DRK schon seit Jahren, die Vermittlung von Erste-Hilfe-Kenntnissen als festen Unterrichtsbestandteil in den Schullehrplänen zu verankern.“ 

Der Internationale Tag der Ersten Hilfe findet 2017 weltweit am 9. September statt. Er wird von inzwischen 190 nationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften begangen. Viele DRK-Verbände bieten unter dem Motto „Erste Hilfe zu Hause“ verschiedene Aktionen an: So initiiert der DRK-Landesverband Niedersachsen mit „Ein Schock fürs Leben“ eine Suchaktion nach Defibrillatoren, mit denen Laien bei Herzstillstand wiederbeleben können. Diese sollen fotografiert und mit Standort versehen an das Rote Kreuz geschickt werden. Damit will das DRK darauf aufmerksam machen, wo überall diese wichtigen Erste-Hilfe-Mittel zur Verfügung stehen. 

Auch Hansaplast, Kooperationspartner des DRK im Bereich Erste Hilfe für Kinder, unterstützt ausgewählte Aktionen, so z.B. einen Schul-Sanitätswettbewerb in Krefeld, bei dem Schulsanitäter ihr Erste-Hilfe-Wissen unter Beweis stellen sowie einen Erste-Hilfe-Parcours in Ulm und eine Veranstaltung in Warnemünde. Weitere Aktionen finden Sie unter www.drk.de/weht . 

Das DRK bildet jährlich rund eine Million Menschen in Erster Hilfe aus. Einen Überblick über die Rotkreuz-Kurs-Angebote gibt es online. 

Passend zum Thema

Freiwilligendienst: Mehr Bewerber als Stellen. DRK-Präsident Seiters lobt BFD als absolutes Erfolgsmodell

DRK-Gesundheitstipps: Erste Hilfe beim Grillunfall - So helfen Sie richtig

DRK: Neue Wege bei der Katastrophenvorsorge immer wichtiger

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Fitnessarmbänder: Gut ist nur ein Produkt

Stiftung Warentest. Zyklus-Apps: Zur Verhütung sind die meisten nicht zuverlässig genug

Wenn Probleme im Job, in der Familie oder mit der Gesundheit sich häufen oder einfach gravierend werden, können sie den Alltag stark beeinträchtigen. Ist keine Lösung oder ein Ende der Schwierigkeiten in Sicht, entwickeln sich häufig Ängste, die auch nachts den erholsamen Schlaf rauben

Teilen: